14.06.2016 - RZB-Gruppe publiziert Nachhaltigkeitsbericht 2015

  • Berichtsmotto „Fokus auf das Wesentliche“
  • Erfolgreiche Umsetzung zahlreicher Nachhaltigkeitsinitiativen
  • Auditierung gemäß G4-Leitlinie der Global Reporting Initiative

Die RZB-Gruppe veröffentlicht heute ihren Nachhaltigkeitsbericht 2015. In deutscher Sprache ist dieser unter www.rzb.at/nachhaltigkeitsbericht2015 abrufbar, die englische Version unter www.rzb.at/sustainabilityreport2015. „Der vorliegende Bericht ist bereits der sechste seiner Art. Darin informieren wir umfassend über unsere Ansprüche an Nachhaltigkeit und gesellschaftliche Verantwortung und wie wir diese im letzten Jahr umgesetzt haben bzw. künftig fortführen wollen. Als Bankengruppe befinden wir uns seit Längerem in einem Umfeld sich ständig ändernder Rahmenbedingungen. Vor diesem Hintergrund zeigt sich auch die Bedeutung des Themas Nachhaltigkeit in unserer Geschäftstätigkeit. Nicht zuletzt deshalb sind wir bereits seit 2010 Mitglied des United Nations Global Compact, dem weltweit größten Netzwerk für unternehmerischer Verantwortung“, so Walter Rothensteiner, Generaldirektor der Raiffeisen Zentralbank Österreich AG.

Stakeholdereinbindung und Wesentlichkeitsanalyse

„Der jährliche Nachhaltigkeitsbericht ist ein wichtiger Bestandteil unseres etablierten Dialogs und der umfassenden Einbindung unserer Stakeholder. Um unsere wesentlichen Themen und Handlungsfelder besser bewerten und gewichten zu können, haben wir als innovatives Instrument erstmalig eine Themenlandkarte eingesetzt. Mit deren Hilfe wurden die acht wesentlichsten Themenbereiche der RZB-Gruppe aus Nachhaltigkeitssicht identifiziert. Diese waren die Basis für die Anfang 2016 online durchgeführte gruppenweite Wesentlichkeitsbefragung unserer internen und externen Stakeholder. Alle daraus resultierenden Ergebnisse sind in unsere aktuelle Wesentlichkeitsmatrix eingeflossen, mit der wir nun intensiv weiterarbeiten werden“, erklärt Andrea Sihn-Weber, Leiterin des Nachhaltigkeitsmanagements der RZB-Gruppe.

Umfangreiche Nachhaltigkeitsprojekte initiiert

Die Nachhaltigkeitsstrategie der RZB-Gruppe ist es, als verantwortungsvoller Banker im Kerngeschäft, fairer Partner im Sinne der Stakeholdereinbindung und als engagierter Unternehmensbürger zu agieren. Anhand dieser Ausrichtung wurden im abgelaufenen Geschäftsjahr zahlreiche Projekte und Maßnahmen initiiert und umgesetzt.

In allen Geschäftsfeldern und Produkten liegt der Fokus darauf, langfristig ertragreiche Geschäftsbeziehungen aufzubauen, Sozial- und Umweltrisiken zu vermeiden und Chancen zur Verbesserung des Umweltschutzes wie auch der Sozialstandards wahrzunehmen. Darüber hinaus soll die Nachhaltigkeitswirkung im Kerngeschäft klar nachvollziehbar und messbar sein. Zur Erweiterung des Kundenangebots werden innovative Produkte, wie beispielsweise Green Bonds, entwickelt.

Erstmalig wird im Bericht eine Ökobilanzierung veröffentlicht, in der die Treibhausgas-Emissionen durch die RZB-Gruppe in Österreich und die volkswirtschaftlichen Effekte durch Green Investments beleuchtet wurden. In dieser Analyse wurde einerseits der ökologische Fußabdruck transparent dargestellt, andererseits wurden vielseitige klimarelevante Ergebnisse ausgewertet. Diese zeigen, dass die RZB-Gruppe – ihren Werten und dem klaren Bekenntnis zu verantwortungsvollem Handeln folgend – mit Investitionen und durch Finanzierungen ihrer Kunden einen Beitrag für eine nachhaltige und lebenswerte Umwelt schafft.

Im Herbst 2015 wurde mit einem umfassenden Corporate-Volunteering-Programm auf die aktuelle Flüchtlingssituation in Österreich reagiert. Das mit der Caritas der Erzdiözese Wien gestartete Projekt „Haus Roshan“ zur nachhaltigen Integration unbegleiteter minderjähriger Flüchtlinge wird weiterhin eine wichtige Rolle innerhalb des sozialen Engagements spielen.

Die erneute Aufnahme der RBI AG in den Nachhaltigkeitsindex VÖNIX, die Listung in den STOXX® Global ESG Leaders-Indizes und den FTSE4Good Index Series sowie die neuerliche Auszeichnung beim Carbon Disclosure Project sind eine deutliche Bestätigung des Engagements im Bereich Nachhaltigkeit.

Berichtserstellung gemäß GRI G4 und Auditierung durch KPMG

Der Nachhaltigkeitsbericht 2015 wurde erneut gemäß der G4-Leitlinie der internationalen Global Reporting Initiative (GRI) erstellt. Die GRI ist ein weltweit anerkannter, umfassender und transparenter Berichtsrahmen, der es Unternehmen und Organisationen ermöglicht, ihre wirtschaftliche, ökologische und soziale Leistung anhand verschiedener Indikatoren transparent darzulegen. Die unabhängige Prüfung des Nachhaltigkeitsberichts erfolgte durch die KPMG Austria GmbH Wirtschaftsprüfungs- und Steuerberatungsgesellschaft.

Aktuelle Informationen zum Nachhaltigkeitsmanagement der RZB-Gruppe können Sie unter www.rzb.at/nachhaltigkeitsmanagement abrufen.

NHBK 2015 Cover

Ingrid Krenn-Ditz

Head of Group Communications | Corporate Spokeswoman
Raiffeisen Bank International AG
Am Stadtpark 9, 1030 Wien
Tel: +43-1-71707-6055
Fax: +43-1-71707-3802
ingrid.krenn-ditz@rbinternational.com
Zum Kontaktformular

Monika Riedel

Leiterin PR Österreich | Pressesprecherin
Raiffeisen Bank International AG
Am Stadtpark 9, 1030 Wien
Tel: +43-1-71707-8787
monika.riedel@rbinternational.com
Zum Kontaktformular